Kauft Oddset Wettscheine zurück?

Wie man einen Wettschein ausfüllt und bei Oddset abgibt, wissen die meisten Sportwetten-Begeisterten, die sich für Sportwetten in Deutschland interessieren, ganz sicher. Doch was passiert eigentlich, wenn man eine Wette wieder rückgängig machen möchte und den gesetzten Wettbetrag widerrufen will? Ist das überhaupt möglich und wenn ja, zu welchen Konditionen? Im Folgenden wollen wir uns mit den Richtlinien von Oddset beschäftigen. Gerade dieser Anbieter ist – was Regelungen und Bestimmungen angeht – immer ganz genau und lässt keine Fragen offen. Doch gilt das auch für den Rückkauf von Wettscheinen? Lesen Sie mehr...

Einzahlung max. Bonus
Einzahlung Prozent
Umsatz
Bewertung
Zum Anbieter
120€
100%
4x Bonus und Einzahlung
9.8
150€
100%
5x Bonus
8.6
100€
50%
4x Bonus und Einzahlung
9.2
200€
100%
5x Bonus
7.6
100€
100%
3x Bonus und Einzahlung
8.7
100€
100%
3x Bonus und Einzahlung
8.6
Kein Bonus
4.5

Was bedeutet „Rückkauf von Wettscheinen“ bei Oddset?

Unter Rückkauf verstehen wir in der Regel, dass der Sportwettenanbieter den Wettschein wieder zurücknimmt und dem Kunden den Wetteinsatz wieder auszahlt. Dieser Rückkauf eines Wettscheins ist natürlich mit besonderen Bedingungen verknüpft, denn nicht jeder kann grundlos seinen Wetteinsatz zurückverlangen – das steht außer Frage. Unter besonderen Bedingungen wird der Wetteinsatz bei Oddset aber wieder ausbezahlt. Das gilt zum Beispiel dann, wenn eine Spielbegegnung erst gar nicht wie geplant stattfindet, also gewissermaßen ausfällt, oder höhere Gewalt dazu führt, dass ein Spiel unterbrochen wird, um zu einem deutlich späteren, nicht weiter definierten Zeitpunkt wiederholt zu werden.

Kann man einen Wettschein einfach „stornieren“ und zurückgeben?

Kunden fragen immer wieder, ob es bei Oddset auch möglich ist, einen gültigen Wettschein zu stornieren. Dies ist grundsätzlich nicht möglich, es sei denn die Stornierung findet unmittelbar nach der „Aktivierung“ des Scheins statt. So hat Oddset in seinen Richtlinien ganz klar definiert, dass ein Wettschein dann storniert werden kann, sofern die Stornierung innerhalb von 5 Minuten direkt an dem Schalter stattfindet, an dem der Wettschein auch zuvor abgegeben worden ist. Aus Gründen der Fairness gegenüber anderen Spielern ist eine spätere Stornierung nicht möglich und per AGB ganz eindeutig ausgeschlossen.

Stornierung in besonderen persönlichen Fällen

In einigen Fällen ist eine Stornierung der Wette grundsätzlich denkbar oder der Anbieter sogar dazu verpflichtet, den ursprünglich getätigten Wetteinsatz wieder auszubezahlen. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, sofern die Wette von einer minderjährigen Person gesetzt worden ist. Grundsätzlich dürfen zwar nur Personen an dem Sportwettenangebot von Oddset teilnehmen, die das achtzehnte Lebensjahr bereits vollendet haben und Oddset als Anbieter ist auch verpflichtet, das Alter der Kunden im Zweifelsfall zu prüfen, aber hin und wieder kann es doch mal vorkommen, dass eine scheinbar älter aussehende Person fälschlicherweise einen Wettschein abgibt. Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten haben dann natürlich das Recht, den Wettschein am Annahmeschalter zu stornieren und den gezahlten Einsatz zurückzuverlangen.

Bei Spielausfall erfolgt meist eine Erstattung im Verhältnis 1:1

Ein Spiel, das ausfällt und nicht innerhalb eines Zeitraums von 6 Tagen nachgeholt wird, führt dazu, dass der Kunde den Einsatz für seinen Wettschein zurückerhält. Dies funktioniert so, dass die Wette mit einer Quote von 1,0 gewertet wird. Der ausgezahlte „Gewinn“ ist also exakt so hoch wie der zuvor im Rahmen der Wette getätigte Einsatz. Kunden sollten aber wissen, dass der Anbieter Oddset penibel genau zwischen einem Ausfall und einem Abbruch unterscheidet. Ein Abbruch des Spiels, ist nämlich in vielen Fällen mit einem Verlust gleichzusetzen, was für den Kunden natürlich mit einem großem Ärgernis verbunden ist.

Wie muss man bei einem Rückkauf vorgehen?

Das Vorgehen bei einem Rückkauf ist schnell erklärt: Oddset ist ein staatlich lizenzierter Wettanbieter der viele Schalter betreibt, an denen Kunden ihre Einsätze tätigen können und im Falle eines Gewinns natürlich auch die Gewinnbeträge abholen. Da Oddset zu Lotto gehört, können die Sportwetten meist überall dort aufgegeben werden, wo auch ein Lotto Schalter vorzufinden ist. Ist eine Stornierung des Wetteinsatzes in der Tat legitim und begründet, bzw. erfolgt gemäß den zuvor erwähnten Richtlinien, funktioniert der Rückkauf bzw. die Erstattung des Betrages ebenfalls über die genannten Schalter des Anbieters.

So funktioniert der Rückkauf bei Oddset:

  • Suchen Sie den Schalter auf, an dem Sie Ihre Wette zuvor platziert haben
  • Legen Sie den Wettschein bzw. die Quittung vor
  • Ein Mitarbeiter prüft Ihr Anliegen und entscheidet ggf. nach Rücksprache mit einer zentralen
  • Koordinationsstelle darüber, ob ein Rückkauf bzw. die Erstattung des Wetteinsatzes legitim ist

Ist Oddset was den Rückkauf angeht, ein kulanter Anbieter?

Allein die staatliche Lizenz aus Deutschland lässt vermuten, dass Oddset feste Regeln etabliert hat, die alle Eventualitäten genauestens steuern. Auch wenn dies natürlich nicht immer zur absoluten Zufriedenheit der Kunden funktionieren kann, so muss man doch sagen, dass das feste Regelwerk und die Einsehbarkeit der zugrundeliegenden Bestimmungen ein maximales Maß an Transparenz schafft. Kunden, die mit den Richtlinien nicht komform sind oder sich über letztere beschweren, haben die Bestimmungen des Anbieters im Vorfeld wohl nicht eingehend genug gelesen. Deshalb unser Tipp: Lesen Sie alle Bedingungen zum Rückkauf bzw. zur Erstattung des Betrages durch. Ggf. ist es auch möglich, dass sich einige Richtlinien mit der Zeit verändert und durch den Anbieter angepasst werden.

Wettanbieter
Bonus
Prozent
Bewertung
Kein Bonus
4.5
Oddset bewertet am mit4.5/10

.